Projekt "Lache Teiche"

Der in 2012 angelegte Teich liegt gut einsehbar an dem geteerten Weg gegenber den Buchertsgrben und unterhalb der Dietzraine. Dort existiert eine Feldholzinsel mit Obstbaumbestand. Neben und hinter der Feldholzinsel liegt ein Wiesengelnde auf einem stdtischen Grundstck, das schon immer Feuchtwiesengebiet war. In frheren Zeiten wurden die Wiesen von einem Landwirt gepachtet und gemht. Jedoch wurden die Wiesengrundstcke nach der Stilllegung des Brunnens, der frher die Hfe in der Umgebung mit Wasser versorgte, noch nsser und lohnte sich kaum noch frs Mhen, so dass daraus die Idee entstand, dort zunchst einen Teich anzulegen.

Groer Lache-Teich



























Der 2012 ausgebaggerte Lacheteich hat sich inzwischen schn entwickelt und bietet vielen Tieren einen geschtzten Lebensraum. 2013 wurden dort von der Konfirmandengruppe Zwetschgenbume auf die angrenzende Wiese gepflanzt. Anschlieend wurden Pfosten zwischen die Bume gesetzt, da die Wiese immer wieder von Unbefugten befahren wurde und damit die Tierwelt gestrt wurde.

Anfang des Jahres 2014 entstanden drei zustzliche, kleine Teiche. Da das Gebiet abschssig ist, wurde die Erde an jedem der Teiche zu Dmmen aufgeschttet.

Lache-Teich 2015





































An der Lache, dem Bach, der auch dem Teich seinen Namen gab, war ehemals der Kleestdter Brunnen, mit dem die Aussiedlerhfe von Kleestadt, Schlierbach und Schaafheim versorgt wurden. Der Brunnen wurde dann stillgelegt, als die Wasserversorgung auf die Gro-Umstdter Ringleitung umgestellt wurde. Das Gelnde wurde dem Naturschutz zur Verfgung gestellt. Das vorhandene Brunnenhuschen wurde in 2014 von der Ortsgruppe und der Kindergruppe renoviert und dient nun als Gerte-Depot.

Pumpenhuschen Lache